Presse - Beate Kunze

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Presse

25.09.2018 - Beate M. Kunze und Eva Bauer verzauberten in der Stadtbibliothek

Dienstag, 25.09.2018

Wismar - „Zunehmend weniger – auf dem Weg zum Wunschgewicht“ so heißt das neue Buch von Beate M. Kunze.


Aber wie sollte aus einem Abnehmratgeber (was man vermuten könnte - das Buch aber gar nicht ist) ein amüsanter Abend werden? Beate M. Kunze schaffte das, mit einer bunten Mischung aus neuen und alten Texten, mit einem Augenzwinkern, wenn sie z.B. verrät, was bei Familie Kunze auf dem Tisch steht, und ihrem Charme. Mehr als 100 Zuhörer lachten, nickten anerkennend und sich selbst ertappend, wenn es z.B. um das Thema Schokolade oder Alkohol ging. Auch Evi war wieder dabei, die natürlich ebenfalls mit ihrem Gewicht hadert. Ganz umsonst, wie sich am Ende des Gedichts heraus stellt. Garniert wurde das Ganze von Eva Bauer, die manchem Titel mit ihrer Stimme neues Leben einhauchte. Das Duo überzeugte auf ganzer Linie und so war es nicht verwunderlich, dass das Publikum eine Zugabe forderte. Die Beliebtheit der Autorin lässt sich sicher auch an dem Fakt ablesen, dass die Schlange beim Buchverkauf länger war, als die des Weinverkaufs. Jeder, der es wollte, bekam dabei auch noch eine persönliche Widmung der Autorin.


Bild: WismarBeate M. Kunze und Eva Bauer verzauberten in der Stadtbibliothek


Bilder Copyright: Stadtbibliothek (frei zur Veröffentlichung)

Lesung im Zeughaus in Wismar
Lesung im Zeughaus in Wismar
22.06.2015 an St. Marien in Wismar

OZ 27. Februar 2012 h.v.
...Die Autorinnen Ditte Clemens und Beate M. Kunze erfüllten die in sie gesetzten Erwartungen mit Bravour und ließen literarische Bonmots wie Pralinen auf ihr Puplikum prasseln...
...was unter dem Motto "Evas Töchter und das wundersame Leben" in der nunmehr schon zweiten Sonntagsmatinee folgte, war ohnehin prickelnd wie Sekt und genüsslich wie Pralinen...

OZ 22. Februar 2012 N.Hollatz
...sie spielt mit der Sprache, behandelt sie ehrfürchtig, schreibt gleichzeitig leichthändig, auch bei schweren Themen...Ganz viel Liebe zum Schmunzeln, Freuen und Herzerwärmen...

20.12.2010 Ostseezeitung n.h.
…mehr als 100 Fans kamen zur Lesung ins Wismarer Zeughaus…Beate M. Kunze zeigte diesmal eine andere Facette ihrer Schreibkunst. Statt der pointierten Kurzgeschichten mit Schmunzelfaktor …besinnliche Geschichten aus ihrem neuen Buch „Glitzerkleine Weihnachtswelt“…Sie fesselte ihre Zuhörer auch mit diesen besinnlichen Kurzgeschichten…dazwischen hatte sie den Wismaranern einen akustischen Leckerbissen mitgebracht, Kerstin Reder und Wolf-Rüdiger Kunze spielten eine besinnliche Mischung aus Rock und Jazz auf dem E-Piano und der Gitarre…Nach gut einer Stunde gab es nicht nur Beifall, sondern sogar den Wunsch nach einer Zugabe…

Zeughaus Wismar OZ 30.01.2008 N.H.
...Am Montagabend waren es mehr als 80 Menschen im großen Zeughaussaal, die der Autorin Beate M. Kunze förmlich an den Lippen hingen... Wann gibt es das schon einmal, eine Lesung mit der Forderung nach einer Zugabe? Beate M. Kunze gab für den Nachhauseweg gern ein paar Vierzeiler mit: “Na und?” fragte der Grund, “wäre ich nicht gekommen, hätte man einen anderen genommen.”...

Neustadt Glewe 25.11. 2006 GS
...Vor etwa drei Jahren machte sie bei einem Dichterwettstreit auf sich aufmerksam. Seit dem hat sie drei kleine Büchlein veröffentlicht...

... Wenn Beate M. Kunze liest, vergeht die Zeit schnell. Und man möchte mehr von ihr lesen. Ihr Gedichtband “Eigentlich... liebenswert” fand zum Abschluss der Neustätter Lesung denn auch viel Käufer..


Kirchdorf Insel Poel 29.06.2006 Gemeindezentrum Dipl. - Bibl. Ch. Mikat
...Einen besonderen Leckerbissen für Poeler und Urlauber war die Lesung von und mit Beate M. Kunze im Gemeindezentrum Kirchdorf (ca. 45 Teilnehmer...), Das waren Verse, Gedichte und kleine Geschichten über gescheiterte Beziehungen, über das ewig Weibliche, über Frauen um die 50...

Klein Upahl 24.02. 2006 bk
...Mit der ersten Buchlesung mit Beate M. Kunze in der “Winkelkreative” konnte Gastgeberin Sabine Herfurt stolz sein, denn es war ein gelungener und gut besuchter Abend....das Publikum hatte viel Spaß an den unterhaltsamen Geschichten und Gedichten... sie traf damit den Nerv der Zuhörer...

Neukloster Kunstscheune Nakenstorf OZ 12.02.2006 (D. Bülow)
...Mit spitzer Zunge und unverblümter Selbstironie wusste die Autorin ihr Publikum in der Kunstscheune Nakenstorf zu begeistern... und erntete für ihre vor Esprit geradezu sprudelnden Verse so manch verständnisvollen Blick und in sich gehendes Schmunzeln

Kunstverein Rehna 09.10.2005 (iw)
...“Wenn Frau Duge einlädt wird es immer ein schöner Abend” sagt die Rehnaerin Hildegard Wilken... Und auch die Stadtbibliothekarin und 2. Vorsitzende des Vereins, Rebekka Duge, war ganz gespannt: “Die Kritiken sind erstklassig...”

Keiner der anwesenden  Zuhörer wurde enttäuscht... Auch das Rehnaer Publikum war begeistert. “Es ist doch faszinierend, was die Autorin mit wenigen Worten alles ausdrücken kann...” Witzig, humorvoll und mit bestechender Genauigkeit brachte sie vieles auf den Punkt


 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü